Oberschwingungen

Oberschwingungen

Beschreibung und Ursachen

Oberschwingungen sind zusätzliche Frequenzen im Netz, deren Frequenz einem mehrfachen der Grundfrequenz entspricht.

Verursacht werden Oberschwingungen durch nichtlineare Verbraucher, wie z.B. Schaltnetzteile (Steuerspannungsversorgung, Computernetzteile), Leuchtstofflampen oder Frequenzumrichter

 

Auswirkungen

  • Oberschwingungsströme können den Neutralleiter einer Installation zusätzlich belasten und bei weiteren Verbrauchern im Netz zu Beeinträchtigungen bis hin zur Zerstörung von Geräten führen.
  • Oberschwingungen belasten die Installationsbestandteile wie Leitungen, Sicherungen und Transformatoren zusätzlich, da diese zusätzlich zum Grundstrom die Oberschwingungsströme führen müssen.

> Die Summe aller Oberschwingungsströme wird als THDI bezeichnet

 


Passive Oberschwingungsfilter für Frequenzumrichter

Üblicherweise werden die Oberschwingungen von Frequenzumrichtern durch den Einsatz von Netz- oder Zwischenkreisdrosseln reduziert.

  • Umrichter ohne Drosseln erzeugen Oberschwingungsströme bis zu 110 % des Stromes der Grundfrequenz (110 % THDI)
  • Umrichter mit Drosseln reduzieren diese Oberschwingungsströme auf Werte von ca. 30 bis 40 % THDI

> Mit passiven Oberschwingungsfiltern können diese Werte reduziert werden

 

 

» Produktbroschüre Schaffner ECOsine Passive Filter (PDF)

 


Sie benötigen mehr Infos? Rufen Sie uns an oder senden uns eine email

Weitere Details zu Schaffner EMV Filter unter www.schaffner.com/de

Reparaturschalter

Reparaturschalter

Sontheimer Reparaturschalter Hoch fexibel und sicher   Die Vorteile...